Tag 24, 25 & 26 – Der Yellowstone National Park

Hi Leute! Sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Wir haben auf unserem derzeitigen Campingplatz super schlechtes Wlan, so dass es schwer ist einen Blog-Eintrag hoch zu laden.

Vorgestern (Tag 24) sind wir von Fort Hall nach Gardiner am Yellowstone National Park gefahren. Um nach Gardiner zu kommen muss man einmal quer durch den Yellowstone fahren. Das war genial. Der Yellowstone hat so krasse Landschaften. Er liegt in den Rocky Mountains auf bis zu ca. 2000 Meter Höhe.

Auf der Fahrt nach Gardiner gab es aber auch gewaltige Probleme. Wir haben einen kurzen Halt in einer kleinen Stadt gemacht um uns Tassen, T-Shirts und andere Souvenirs zu kaufen, da wollte mein Rollstuhl-Lift einfach nicht mehr in seine Vorrichtung reinfahren. Nach dem Papa, JP, Robin und Antonia alles Mögliche versucht hatten und alle Kontakte überprüft hatten, mussten wir den Lift manuell bedienen und rein drücken. Seit dem spinnt er ganz schön. Manchmal funktioniert er einwandfrei und manchmal gar nicht.

Am Abend sind wir noch in ein Restaurant gegangen, wo es richtig typisches, amerikanisches Essen gab, was aber auch sehr teuer war.

Unser Campingplatz hier ist super. Sehr gepflegt und sauber. Nur leider dürfen wir hier nicht zelten, weshalb wir zu sechst im Wohnwagen schlafen und Robin auf dem Dach vom Wohnmobil (freiwillig). Nur in der ersten Nacht hat es geregnet, weshalb Robin dann klitschnass doch zu uns ins Wohnmobil gezogen ist.

An Tag 25 haben wir uns Zeit genommen den Yellowstone genauer anzuschauen. Als erstes haben wir die Mammoth Hot Springs besucht. Das sind heiße Schwefel-Quellen die wie auf kleinen Terrassen einen Berg runter laufen. Das sieht zwar schön aus, stinkt aber auch gewaltig. Danach sind wir weiter einfach mit dem Wohnmobil durch den Park. Die Landschaft ist atemberaubend. Wir machten mehrere Stopps unter anderem bei großen Wasserfällen und tiefen Schluchten. Am besten schaut ihr euch die Fotos an, die aber auch nicht ganz das einfangen konnten was wir gesehen haben.

Heute (Tag 26) sind wir etwas später aufgestanden und sind zwei Stunden durch den Yellowstone gefahren um uns den „Old Faithul“ anzuschauen. Das ist ein ziemlich alter und großer Geysir der alle 94 Minuten bis zu 60 Meter in die Höhe schießt. Das haben wir uns natürlich angeschaut, obwohl er bei weitem keine 60 Meter hoch gespritzt hat. Im Yellowstone gibt es mehrere Geysire, um genau zu sein 500 Stück. Auf der ganzen Erde gibt es nur 900, was heißt, dass mehr als die Hälfte sich im Yellowstone befinden. Krass oder?

Ich kann leider nicht mal annähernd in Worte fassen, was und wie viel wir in den letzten Tagen  gesehen haben. Deswegen hänge ich an diesen Beitrag besonders viele Bilder dran.

Jetzt gab es für die anderen noch Burger und jetzt geht’s ins Bett. Morgen fahren wir dann schon leider weiter. So langsam neigt sich unsere Reise dem Ende zu ☹

Aber die letzten Tage genießen wir jetzt noch! Simon

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s