Weltpremiere für meinen film „The Summer of Simon“

Das Jahr fing ja wegen Corona nicht so schön an. Letztes Jahr habe ich die große Freiheit gelebt und jetzt bin ich wegen meiner Krankheit und Corona alles andere als frei. Aber ich lass mich nicht kleinkriegen und freue mich über alles Schöne, was so passiert. Ich kann es kaum erwarten, dass es wieder wärmer wird und ich wenigstens mal rauskomme. Bis dahin träume ich vom Sommer meines Lebens, der jetzt genau ein Jahr her ist. In wenigen Tagen feiert unser Dokumentarfilm zu dieser wundervollen Reise Weltpremiere. Samstag Abend schauen wir gemeinsam virtuell den Film und ich freue mich auf viele Nachrichten von Euch und den Video-Chat und Besuch von Freunden – mit ordentlich Abstand im Garten und Desinfektion. Ich kann es kaum erwarten, wie Ihr die Reise mit mir im Bus findet und ob Ihr das auch alles so intensiv erlebt wie ich. Die Erinnerungen sind so frisch wie gestern. Wir starten am 11. Juli die Weltpremiere auf Vimeo. Da ist der Start unserer Reise genau Jahr her und alle, die unsere Kampagne unterstützt haben, bekommen von uns einen V.I.P.-Link und können den Film 30 Tage unbegrenzt auf Vimeo schauen. Am besten mit uns gemeinsam Samstag Abend 20 Uhr, damit wir danach zusammen auf Zoom chatten können. Den Link poste ich unter den Film bei Vimeo.

Am Sonntag kommt dann im mdr ziemlich früh ein Beitrag über die Reise in der Sendung „Selbstbestimmt“. Das Interview haben wir über das Internet geführt, ich bin schon gespannt, ob das gut geworden ist. Also schreibt mir gern Eure Resonanz oder was Euch sonst so bewegt, ich freue mich. Bis bald, Euer Simon!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s